Kinderbuch "Fantastische Gute-Nacht-Geschichten"

Wie entsteht eigentlich ein Kinderbuch? – Von der Skizze bis zur Illustration

Wie entsteht eigentlich ein Kinderbuch? – Von der Skizze bis zur Illustration

Heute nehme ich euch mit, beim Erstellen eines Buches, bzw. den Illustrationen dazu. 🙂

Vorab möchte ich gerne mit einigen falschen Vorstellungen aufräumen: Ein (gutes) Kinderbuch entsteht nicht in 1-2 Wochen. Es ist viel Planung, erfordert viel Kreativität, Kommunikation, Fachwissen und das Gespür für die richtigen Bilder, an der richtigen Stelle. Ein guter Illustrator weiß sofort, wieviele Illustrationen zu einem Manuskript passen. Natürlich ist es auch eine Frage des Budget, aber auch mit einem dreistelligen Betrag, kann man schon süße kleine Illustrationen für sein Buch erhalten. 🙂

kinderbuch illustration buch sterne abenteuer gute nacht erzählungen

Das Manuskript

Ganz wichtig ist erstmal das fertige Manuskript.  Hier findet ihr Tipps für ein gutes Manuskript. 

Ein Illustrator unterstreicht mit den Illustrationen das Manuskript. Je nach Umfang des Manuskript sind es mehr oder weniger Bilder. Besonders für kleine Kinder unter 6 Jahren sind viele Illustrationen interessant. Man spricht hier von einem Bilderbuch oder einem Vorlesebuch. Bei weniger Bildern sind die Geschichten ehr für etwas ältere Kinder gedacht als Erstlesebuch oder Jugendroman.

Die Handlung sollte unbedingt feststehen und der Text am Besten, wenn möglich, von einem Lektor kontrolliert worden sein. Es ist wirklich sehr wichtig, dass das Manuskript fertig ist, denn hierauf basierend, entstehen die Skizzen. Besonders bei Bilderbüchern mit wenig Text ist es unheimlich wichtig. 🙂

Aus Text werden Bilder – Die Skizzen

Viele Auftraggeber haben eine genaue Vorstellung, was illustriert werden soll. Für mich ist es kein Problem nach Vorgaben zu arbeiten, gerne übernehme ich aber auch die Motivauswahl. Wenn ihr euch unsicher seid bei den Motiv, lasst den Illustrator dran. Dieser weiß meistens die richtigen Motive zu eurer Geschichte.

Die Skizzen vermitteln die Idee des Illustrators und sollten dem Auftraggeber einen Eindruck geben, welches Motiv dem Künstler im Kopf schwebt. Diese Zeichnungen sind meistens schwarz-weiß und sehr lebendig, durch die schnelle Strichführung. 🙂 Bevor ihr die Skizzen erstellt, sprecht die Motivideen schriftlich mit dem Auftraggeber. Wenn die Skizzen fertig sind, werden diese nochmal besprochen und es fallen gegebenenfalls Korrekturen an. Nachdem der Auftraggeber die Skizzen freigeben hat, werden die Illustrationen farbig illustriert.

Hier seht ihr eine Skizze für ein sehr süßes Buch, von der lieben Frau Sutter. So sehen die Skizzen aus. Je nach Format, Detail usw. unterscheiden sich die Skizzen in der Ausführung:

Wie entsteht eigentlich ein Kinderbuch? - Von der Skizze bis zur IllustrationWie entsteht eigentlich ein Kinderbuch? - Von der Skizze bis zur IllustrationWie entsteht eigentlich ein Kinderbuch? - Von der Skizze bis zur Illustration

Es wird Bunt

Ich finde, dass nicht jedes Buch gleich illustriert werden soll und bemühe mich, die Buchillustrationen immer unterschiedlich zu gestalten. Es gibt aber auch viele Illustratoren, die immer im selben Stil zeichnen.

Ich zeichne mit Aquarell, Pastelkreiden oder Buntstift, alternativ digital am Grafiktablett. Besonders digitale Illustrationen sind aktuell im Trend. 🙂 Hier kann man sich immer richtig austoben. Auch wenn die Bilder digital entstehen, sind diese von Hand gezeichnet und werden nicht irgendwie „zusammengesetzt“. Wichtig ist hier der Wunsch des Kunden, einigt euch am Besten vorab, in welche Richtung des gehen soll. Die analogen Zeichnung sind meisten vom Aufwand her viel aufwendiger, als die Digitalen. Auch Korrekturen sind mit Aquarell und Co. nicht so schnell und einfach auszuführen, wie auf dem Computer.

Anbei die fertigen Skizzen als Illustration. Das Buch entstand komplett digital am Computer in Photoshop. Das hatte viele tolle Vorteile. So kann man z.B. die Bilder wunderbar schnell korrigieren und Gegenstände umplatzieren, größer und kleiner machen usw.

Wie entsteht eigentlich ein Kinderbuch? - Von der Skizze bis zur IllustrationWie entsteht eigentlich ein Kinderbuch? - Von der Skizze bis zur Illustration

Das Layout

Am Schluss werden die Bilder in das Layout eingesetzt. Ein Layout ist die Gestaltung des Textes mit den Bildern zusammen, in einer Druckdatei für die Druckerei.  Es ist sehr wichtig, dass das Layout ansprechend und professionell wirkt. Die Illustrationen können noch so toll sein, wenn das ganze Buch nicht gut gestaltet wurde. Wichtig ist hier: Weniger ist mehr. Vermeidet viele Schriftgrößen, vor allem viele unterschiedliche Schriftarten. Bitte nutzt keine Comic Sans und nehmt eine Schrift, die sich gut Lesen lässt, besonders für den Fließtext. Gute Alternativen sind: Arial, Times New Roman, Helvetica. Diese Schriften sollten auf jeden Computer vorab installiert sein. Als Titelschrift kann man natürlich eine etwas ausgefallenere Schriftart auswählen. 🙂 Auch wichtig ist: Ladet nicht einfach irgendwas aus dem Internet herunter. Nicht alle kostenlosen Schriften, können kommerziell genutzt werden. Achte da unbedingt drauf.

Hier mal ein paar Beispiele für Covergestaltungen:

kater kinderbuch illustrationen cover buchcover katze illustratorincover kinderbuch bärenstark fuchs bärkinderbuch illustration vogel bird wunderwld buch cover

Häufige Fragen:

Wie werde ich den nun Illustrator? 
Am Besten hat man vorher einen kreativen Beruf erlernt und kennt sich gut mit Grafik und Design aus. Vor allem solltet ihr gut zeichnen können und dann heißt es leider üben, üben und nochmals üben. Ich zeichne seit 30 Jahren und lernen immer wieder was Neues dazu. Sehr zu empfehlen ist auch ein Studium an z.B. der FH Münster oder FH Hamburg.

Wie lange dauert es, bis ich Illustrator bin? 
Das kommt auf eure Vorkenntnisse an und auch etwas auf euer Glück. Es kann aber viele Jahre dauern, bis ihr davon leben könnt.

Wie lerne ich zeichnen?
Tatsächlich nur mit Üben und nochmals Üben. 🙁  Es hilft auch z.B. VHS Kurse zu besuchen oder in freien Akademien Kurse zu belegen. Es gibt auch unendlich viel Literatur zu dem Thema. 

Was verdient man als Illustrator? 
Ehrlich gesagt nicht mega viel, aber deswegen bin ich nicht Illustratorin geworden. Sondern weil ich meinem Herzen gefolgt bin und das mache, was ich am meisten auf der Welt liebe: zeichnen, malen und illustrieren. 🙂 

Wie lange arbeitet man als Illustrator? 
Das hängt etwas davon ab, wieviel man zu tun hat. Ich meistens zwischen 60-80 Stunden in der Woche. 

Was hast du alles gelernt?
Einzelhandel, Buchhändlerin, Gestaltungstechnische Assistentin, Mediengestalterin mit Schwerpunkt Webdesign/Programmierung, Fotografie und immer nebenbei Malerei an vielen Akademien 🙂 

Noch Fragen? Immer her damit! :-))