GASTBEITRAG Meine Lesung auf der Leipziger Buchmesse

Pünktlich zur Leipziger Buchmesse (21. bis 24. März 2019) ist „Charly und seine Herzensfamilie“ mit Illustrationen von Sabine Marie Körfgen im Galerie Rahimi Verlag erschienen. 

Die Geschichte habe ich ursprünglich für unseren älteren Sohn verfasst, als wir uns auf den langwierigen, administrativen Weg gemacht haben, ein Kind an- und in unsere Familie aufzunehmen. Ich habe kein passendes Kinderbuch gefunden, das den „Verwaltungsprozess“ kindgerecht erklärt. Außerdem war es mir wichtig, auch den leiblichen Eltern eine Stimme zu geben. In den meisten Kinderbüchern für Adoptiv- und Pflegefamilien tauchen die leiblichen Eltern nur indirekt auf. Sie sind diejenigen, die die Kinder verlassen/allein gelassen haben. Das spiegelt nicht unsere Erfahrung wider. Ich möchte mit meinem Buch Wertschätzung und Respekt gegenüber den leiblichen Eltern fördern, die ihre Kinder in die Hände anderer Eltern geben.

Auf der Leipziger Buchmesse 2019

Freitag, 22. März 2019

Die Stimmung in Leipzig ist großartig. Kein Wunder, angesichts des sonnigen Frühlingswetters und des bunten und umfangreichen Programms, das die Messeveranstalter für die vielen Bücherfans vor Ort auf die Beine gestellt haben. Und ich bin dabei: Dieses Mal nicht nur als Gast, sondern als Autorin! 

Mit großer Vorfreude blicke ich der offiziellen Buchvorstellung und meiner ersten Lesung entgegen. Als ich auf der Bühne Platz nehme, sind die Reihen der Lesebude in Halle 2 bereits gut gefüllt. Es ist ein tolles Erlebnis, die Geschichte vor einem so großen Zuhörerkreis vorlesen und hautnah die Reaktionen des Publikums wahrnehmen zu können. Ich stelle mich kurz vor und beginnen zu lesen. Mit einem Mal ist meine Aufregung verschwunden, und ich kann die besondere Stimmung genießen. 

Nach der Buchvorstellung bildet sich eine Schlange am Verkaufs- und Signiertisch. Ich werde gebeten, Autogramme zu geben und persönliche Widmungen für meine Leserinnen und Leser zu verfassen. Unter dem bunten Leipziger Buchmessepublikum sind tatsächlich einige Adoptiv- und Pflegemütter und ihre Kinder. Besonders berühren mich die persönlichen Geschichten und Erinnerungen, die „Charly und seine Herzensfamilie“ bei der Zuhörerschaft geweckt hat und von denen ich nun einige erzählt bekomme. Diese positive Resonanz macht mich sehr glücklich.

Anschließend stoßen wir am Messestand des Galerie Rahimi Verlags zusammen an und feiern die Buchpremiere. Dabei geht mein Dank an Sabine Marie Körfgen für die liebevollen Illustrationen, an Dr. Philippa Söldenwagner-Koch für ihren scharfen Lektorinnenblick und an Shakera Rahimi für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. 

Zurück bleiben die Erinnerungen an ein wunderbares Bücherfest in Leipzig und die Hoffnung, dass „Charly und seine Herzensfamilie“ noch viele kleine und große Leserherzen erreicht!

Dieser Beitrag ist von der Autorin Anna Mila Wilken. Vielen Dank! 🙂 

PS. Charly kann man in jeder Buchhandlung bestellen. 😉 

Related Posts