GASTBEITRAG „Tipps für Lesungen mit dem ersten eigenen Buch“

Gastbeitrag von Sabrina Djogo der Autorin von „Die Fixe Nixe“

Wie fang ich an!?

Als ich mein Buch endlich in den Händen hatte und die ersten Reaktionen von bekannten und unbekannten Menschen erhalten habe, rasselten schon die nächsten Anfragen über mich herein.

„Machen sie auch Lesungen? Wir würden Sie gerne einladen!“

Ähmmm, sehr glücklich über die positive Resonanz habe ich einfach mal zugesagt! Ich hatte nicht wirklich einen Plan. Wie gestalten man eine Lesung, gibt es „die“ Reihenfolge für den Ablauf? Wie lang ist eine Lesung? Wie sind die Räumlichkeiten, mit Mikrofon oder ohne, wo sitzen die Zuhörer (Boden, Kissen, Stühle…), soll ich stehen oder sitzen, und das wichtigste… hoffentlich kommt überhaupt jemand! Als absolut unbekannter Neuling, werden die Menschen wohl kaum den Laden stürmen!

Die erste Lesung war direkt zwei Stunden mit dem Auto von meiner Heimat entfernt… egal, probieren geht über studieren!

Meine erste Lesung!

In der Buchhandlung angekommen war die Besitzerin selber aufgeregt und hatte selbstverständlich anderes zu tun, als mich zu beraten oder mir zu sagen wie der Ablauf geplant ist…

Eins war mir aber im voraus klar, ich wollte die Kinder aktiv an der Lesung teilnehmen lassen. Dafür habe ich Rassetiere und mein Erzähltheater mitgenommen.

Ich durfte in der Buchhandlung mein Buch, Postkarten und das Erzähtheater positionieren. Ich war knapp 1 1/2 Stunden früher da um anzukommen. Ich war AUFGEREGT!! Kurz vor der angekündigten Lesung füllte sich die Buchhandlung. Viele Kinder waren deutlich älter als ich gedacht habe. Andere hingegen waren so jung, dass die Eltern bedenken hatten, das sie meine Lesung komplett „durchhalten“ würden… der Laden war voll! Selbst wenn einer gehen wollte, hätte er sich keinen Weg durch die Menge Bahnen können!

OK, damit hatte ich nicht gerechnet und auch ganz LEICHT Aufregung verspürt 😅

Nach einer kurzen Erklärung zum Buch  (den Text hatte ich mir leider nicht notiert, da er in meinem Kopf immer wunderbar geklappt hat, er war stimmig, hat neugierig gemacht und schon ein paar Minuten in Anspruch genommen!), bin ich direkt zum lesen übergegangen!
Gefühlt habe ich mir Zeit gelassen, in der Realität war ich nach 15 Minuten fertig 😆 Ok, ich war wohl doch nervöser als gedacht!

Das Feedback der Kinder und Eltern

Die Kinder waren begeistert, einige haben sich ein Buch bei mir gekauft, wollten es signiert haben und ein Foto machen.
Nach ca 1 Stunde haben wir spontan beschlossen, dass ich direkt noch eine Lesung mache.

Da ich in meinem Buch auch ein paar Bastelideen habe, bringe ich zu Lesungen ein paar ausgewählte Orginalteile mit, die man auch im Buch findet. Das bietet auch direkt neue Möglichkeiten mit interessierten Menschen ins Gespräch zu kommen.
Ich verteile zum Abschluß der Lesung ein passendes Ausmalbild, das können die Kinder direkt ausmalen oder mit nach Hause nehmen.

Mittlerweile habe ich 3-4 Lesungen gemacht und bin viel entspannter!
Nach dieser ersten Erfahrung war das Eis gebrochen. Jetzt bin ich gut vorbereitet, habe eine Tasche mit den Sachen die ich mitnehmen möchte. Der Ablauf ist immer gleich und gibt mir so Struktur und Sicherheit. Ich habe richtig Freude daran und bekomme gutes Feedback!

Was vielleicht noch interessant ist:
Du brauchst einen wasserfesten dünnen Stift zum signieren deiner Bücher. Am besten überlegst du dir  schon im Voraus was du als Widmung schreiben möchtest und welche Stelle im Buch dafür geeignet ist. Sonst ist ein „offenes auf die Menschen zu gehen“ und mit Begeisterung dabei zu sein, der entscheidende Punkt!

Mach auch Preisschilder die du auf dein Buch und Werbeartikel wie z.B. Postkarten legen oder kleben kannst!
Es macht auch Sinn, sich zu Hause einmal den „Werbetisch“ zurecht zu machen. Anschließend ein Foto mit dem Handy machen. So geht auch in der größten Aufregung nicht verloren  und man präsentiert sich und sein Buch wie man es sich, ohne Aufregung, vorgenommen hat.

Und Wechselgeld 😆 Leute denkt an Wechselgeld!

Eure Sabrina

Anbei noch ein paar Bilder von meinen Lesungen! 🙂

fixe nixe kinderbuchillustration lesung illustrieren buch meerjungfrau fixe nixe kinderbuchillustration lesung illustrieren buch meerjungfrau

Related Posts